Der ehrbare Kaufmann

Als Unternehmer ist ein jeder auch Kaufmann im wirtschaftlichen Sinne. Aber was macht einen ehrbaren Kaufmann aus? Dirk Müller erklärt im österreichischen Fernsehen, er selbst lebe die „hanseatische Kaufmannsehre“.

Er beschreibt es am Beispiel eines Handels. „Ein gutes Geschäft ist dann ein gutes Geschäft, wenn beide davon profitieren.“ Ein guter Ansatz, aber ist es damit schon getan? In diesem Blogbeitrag beschreiben wir den „ehrbaren Kaufmann“.

Um diese Frage beantworten zu können, schauen wir zuerst auf den geschichtlichen Hintergrund. Entstanden ist der Begriff des Kaufmanns Mitte und gegen Ende des Mittelalters. Viele Händler gingen damals dem Fernhandel nach, wobei sie mit der Zeit oft sesshaft wurden. Ihr Kennzeichen war vor allem ihr Ehrbewusstsein.

Dadurch erhielten sie große Wertschätzung in der Bevölkerung und besetzten (alleine oder in Gruppen) immer mehr wichtige Positionen in der Gesellschaft.

Vor allem in Deutschland (Hanse) und in Italien (besonders Venedig) wirkte sich das Wachstum des Handels positiv auf die Wirtschaft und die Gesellschaft aus. Zünfte und Gilden entstanden, die das Wachstum weiter beflügelten. Grundlage für diese Zusammenschlüsse war das Bewusstsein eines jeden, ein ehrbarer Kaufmann zu sein.

Aber was macht einen ehrbaren Kaufmann aus?

Laut Aussagen von Dr. Daniel Klink, Leiter des Informationsportals zum ehrbaren Kaufmann der Humboldt-Universität zu Berlin, und dem Chefredakteur des „Handelsblatt“, Gabor Steingart, zeichnet sich ein ehrbarer Kaufmann durch vier wesentliche Punkte aus:

  • Er hat ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein gegenüber sich selbst, seinem Unternehmen, der Gesellschaft und der Umwelt.
  • Er zeigt in besonderem Maße persönlichen Einsatz.
  • Er praktiziert eine gesunde und wertebezogene Art des Wirtschaftens, z.B.: Verlässlichkeit, Ehrbarkeit, Sozialpflichtigkeit, Geschwindigkeit, Innovationswillen, etc.
  • Er trennt sich von dauerhaft unzuverlässigen Partnern.

Auf lange Sicht zeigt sich, dass ehrbare Kaufmänner, die genau diese Punkte verinnerlicht haben und mit aller Konsequenz leben, auch immer die erfolgreicheren waren. Und sicher auch in Zukunft sein werden.

Was würde passieren, wenn alle Kaufmänner unserer Gesellschaft die Werte des ehrbaren Kaufmanns leben würden? Lassen Sie uns als Vorbild vorangehen!

WEGVISOR hilft Führungskräften dabei, die eigenen Werte herauszufinden und mit dem ganzen Team zu leben um langfristigen Erfolg vorzubereiten.
Haben Sie Interesse? Rufen Sie uns gleich an!

wegvisor_autor_dennis_weyreder_banner_schnitt

© Wegvisor, Beachten Sie bitte die Hinweise zum Urheberrecht in unserem Impressum

2017-05-23T16:09:20+00:00